Renaturierung | Artenschutz | Umweltbildung

Fließgewässerrenaturierungen & Altarmanbindungen | Biotopvernetzung Laubfrosch | Quellen - Kartierung | Umweltbildung | Landkauf Biber

Flächenkauf & Flächenmanagement | Naturbildung für Kinder
Natur- & Seelehrpfade | Exkursionen | Publikationen

Unser bisher größte Renaturierungsprojekt - der Langenselbolder Ruhlsee (c) Axel Häsler

Unsere Aufgaben & Schwerpunkte

Ökologischer Gewässerbau & Hochwasserschutz | Renaturierung von Bach-läufen & Flüssen | Renaturierung von Altarmen & Altwässern | Entwicklung

von Auen & Lebensräumen | Revitalisierung von Quellen | Gewässersanierung

Aktivitäten und Projekte

  • Lebendige Kinzigauen
  • Renaturierung von Fließgewässern
  • Naturnahe Entwicklung von Bach- und Flussauen
  • Revitalisierung von Feuchtgebieten und Mooren
  • Arten- und Biotopschutz
  • Biotopverbund Laubfrosch
  • Umweltbildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene 

Aktuelles

Pflege von Weidengehölzen am Laubfroschtümpel (c) GNA

9.02.2017

Biotoppflege im Hasselrother Grünland

Hasselroth. Um die Funktionsfähigkeit von Flutmulden als Laichhabitat für Amphibien und Nahrungsbiotop für wiesenbrütende Vogelarten wieder-herzustellen, führte die GNA in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Hasselroth umfangreiche Pflegemaßnahmen durch. 

[>>>mehr]

30.01.2017 

Mit einem Klick gut informiert

NATUR Online präsentiert qualitativ hochwertige und aktuelle Infos

Jeder kennt sie und jeder nutzt sie: Eine Vielzahl von Informations-plattformen im Internet, die aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind. Ob Routenplanung, Wetterbericht oder Nachrichten: Das Internet berichtet aktuell und zumeist in guter Qualität. Auch die GNA nutzt dieses Medium und stellt - sorgfältig ausgewählt und gebündelt - aktuelle Nachrichten aus dem Natur-, Arten- und Umweltschutz im Internet bereit. [>>>mehr]

Fertiggestellter Amphibientümpel (c) GNA

25.01.2017

Neues aus dem Orbtal

Auch vor Weihnachten kam das idyllische Tal der Orb noch nicht zur Ruhe. Während einer mehrtägigen Bauphase legte die GNA in Zusammenarbeit mit der Natur- und Vogelschutzgruppe Bad Orb zwei weitere Tümpel für Amphibien und viele andere Wasserbewohner an. 

[>>>mehr]

17.01.2017

Natur erleben - beobachten - verstehen

Unser Veranstaltungskalender 2017 - mit einigen interessanten Neuerungen -
ist druckfrisch eingetroffen und kann ab sofort kostenlos angefordert werden:
Telefon: 06184 - 99 33 787 oder gna.aue@web.de.

11.01.2017 | Artenschutz

Verbesserung der Lebensräume für Wiesenbrüter und Amphibien

Im Langenselbolder Flos führten wir mit vielfältiger Unterstützung im Herbst 2016 Maßnahmen zur Verbesserung von Kiebitz-Biotopen durch. Langen-selbolds Bürgermeister Jörg Muth und weitere zuständige Verantwortliche stellten am Montag das Projekt vor. Die Anlage großer und flacher Gewässer-komplexe ist ein wichtiger Beitrag zum Erhalt und zur Weiterentwicklung der Lebensräume wiesenbrütender Vogelarten und seltener Amphibien an der Kinzig. Mehr Informationen im Hanauer Anzeiger von gestern.

Freie Sicht für den Kiebitz
Frankkfurter Rundschau vom11.01.2017.jpg
JPG-Datei [103.9 KB]
El Dorado für Kiebitz und Co.
Hanauer Anzeiger vom 10.01.2017.pdf
PDF-Dokument [598.9 KB]

2016

12.12.2016 | GNA freut sich über Erfolge
 

Artenschützer am Werk

In der Vorweihnachtszeit blickt die GNA traditionell zurück auf das ver-gangene Jahr. Im Natur- und Artenschutz konnte sie wesentliche Projekte realisieren und wichtige Erfolge verbuchen. Durch ein buntes Veranstal-tungsprogramm gelang es, viele kleine und große Menschen für die Natur zu begeistern. Die GNA erhielt nicht zuletzt dafür eine internationale Anerken-nung, den Umweltpreis der französischen Yves Rocher Fondation.

[>>>mehr]

21.11.2016

Vorfahrt für den Fischotter

 

Bereits zum zweiten Mal seit Start der Umweltlotterie GENAU im April 2016 geht der wöchentlich ausgespielte Zusatzgewinn von 5.000 Euro an die GNA. Das bedeutet: 10.000 Euro mehr für den Artenschutz im Main-Kinzig-Kreis. [>>>mehr]

15.11.2016 | Bad Orb ist um eine Attraktion reicher
 

Amphibien-Lehrpfad im Orbtal eröffnet

Stadtrat Bernd Bauer, Helmut Pfeifer und Heinz Weisbecker von der Natur-
und Vogelschutzgruppe Bad Orb sowie Susanne Hufmann, Vorsitzende der
GNA, eröffneten heute gemeinsam einen neuen Lehrpfad im Tal der Orb. [>>>mehr]

Äpfel sammeln für den Saft (c) GNA 2016

6.10.2016

Naturschutzjugend keltert Apfelsaft

Äpfel pflücken und zerkleinern, um sie dann zu pressen –
da verflog die Zeit für die Naturschutzjugend der GNA im Nu. 

[>>>mehr]

30.09.2016

Lebendige Kinzigauen - Kiebitze in Langenselbold

Die Letzten ihrer Art in der Kinzigaue (c) GNA 2016

Verbesserung der Lebensräume für Wiesenbrüter und Amphibien

Die GNA wird ab der nächsten Woche in der Kinzigaue bei Langenselbold Maßnahmen zur Verbesserung von Kiebitz-Biotopen durchführen. Die Anlage flacher Tümpel im Langenselbolder Flos ist ein wichtiger Beitrag zum Erhalt und zur Weiterentwicklung der Lebensräume wiesenbrütender Vogelarten und seltener Amphibien an der Kinzig.

[>>>mehr]

Radio Primavera | Nachricht vom 5.10.2016
Mitschnitt News.mp3
MP3-Audiodatei [1.4 MB]

28.07.2016

Neue Chancen für die Natur 

Umweltlotterie GENAU macht es möglich

Endlich gibt es sie in Hessen - eine Umweltlotterie zugunsten von Natur- und Umweltschutzprojekten. Die GNA erarbeitete einige wichtige Artenschutz-projekte für den Main-Kinzig-Kreis ein und hofft nun auf eine rege Beteiligung der Bevölkerung.

[>>>mehr]

14.07.2016

Internetmagazin weiter auf Erfolgskurs

NATUR Online feiert Geburtstag 

Mit einem Online-Magazin schuf die GNA vor zwei Jahren eine Plattform für aktuelle Natur- und Umweltnachrichten aus dem In- und Ausland. 

[>>>mehr]

Schon mehr als 500 Handys gesammelt (c) GNA

17.06.2016 | Mit alten Handys Gutes tun

Die Umwelt schonen und wertvolle Ressourcen sichern

Die GNA sammelt bereits seit vielen Jahren alte und funktionsuntüchtige Handys, um sie umweltgerecht entsorgen zu lassen. Dazu richtete sie insgesamt 14 Sammelstellen im Main-Kinzig-Kreis ein.

[>>>mehr]

Auf 15 Parzellen sollen natur- und umweltverträgliche Bekämpfungsmaßnahmen erprobt werden (c) GNA | 2016

7.06.2016

Versuchsfeld zur Erprobung von Herbstzeitlosen-Bekämpfungsmaßnahmen angelegt

Internetforum zum Erfahrungsaustausch eingerichtet

Die GNA erprobt zurzeit in Hasselroth Maßnahmen zur Rückdrängung der Herbstzeitlosen. Die Anlage von Versuchsfeldern ist Teil eines von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten Projektes zum Erhalt der Artenvielfalt auf extensiv genutzten Wiesenflächen.

[>>>mehr]

20.05.2016

Naturschutzjugend unter neuer Leitung

Die Wissenserosion in Sachen Natur ist ein gesellschaftliches Phänomen, dem die GNA mit vielen Angeboten zur Umweltbildung entgegenwirken möchte. So fördert die gemeinnützige Naturschutzorganisation ganz bewusst den Nach-wuchs. [>>>mehr]

Blühende Herbstzeitlose (C) A. Bauer

24.03.2016

Projekt zum Erhalt artenreicher Auenwiesen geht in das zweite Jahr

Deutsche Bundesstiftung Umwelt fördert GNA-Projekt zum Erhalt der Biodiversität und zum Artenschutz im unteren Kinzigtal. Erste Maßnahmen bereits umgesetzt.

[>>>mehr]

1. März 2016 | Frauen geehrt für den Erhalt der Natur

Umweltpreis “Trophée de Femmes” geht nach Südhessen

Seit 13 Jahren zeichnet die französische Umweltstiftung “Fondation Yves Rocher” Frauen in Deutschland aus, die sich tagtäglich für die Natur und Umwelt einsetzen. Im Rahmen einer emotionalen Feier fand Mitte vergangener Woche die Preisverleihung im Spiegelsaal des Schloss Solitude in Stuttgart statt. Insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 18.000 Euro vergeben.

[>>>mehr]

Preisverleihung Trophée de femmes 2016 | Die Preisträgerinnen Susanne Hufmann (li), Andrea Launhardt (Mitte) und Dr. Dr. Maritta von Bieberstein Koch-Weser (rechts) mit Claude Fromageot, Direktor der Yves Rocher Foundation (c) Yves Rocher Fondation
Neue Amphibienlaichplätze im Orbtal (c) GNA

16. Februar 2016 | Amphibientümpel in Bad Orb

Enge Kooperation für heimische Arten

Schon seit Jahren arbeiten die Kurstadt Bad Orb, die kreisweit tätige GNA und die örtliche Natur- und Vogelschutzgruppe erfolgreich zusammen, wenn es um den Natur- und Artenschutz im hessischen Spessart geht. So auch diesmal im schönen Orbtal, wo zurzeit neue Amphibientümpel gebaut werden.

[>>>mehr]