Herzlichen Glückwunsch!

Hinweis: Durch Klicken auf die Bilder können Sie größere Ansichten öffnen.

 

 

Altersklasse 1:  Kinder bis zu 8 Jahren

1. Preis: Milla Knoch, 8 Jahre, Gründau

 

 

 

 

 

 

 

 

Riesiger Ameisenbaumstumpf

 

Dieses Bild habe ich in Bad Orb an der Weg-scheide gemacht, die Waldameisen sind dabei an meinen Beinen hochgeklettert.

Es war interessant.

2. Preis: Maximilian Hippauf, 8 Jahre, Rodenbach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Libelle

3. Preis: Samuel Darian Pietsch, 6 Jahre, Rodenbach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Feder

 

 

Altersklasse 2:  Kinder bis zu 12 Jahren

1. Preis: Melissa Weber, 10 Jahre, Hasselroth

Neubaugebiet Meerholz
vor meiner Nase

 

Eigentlich war ich auf dem Weg zum Hochsitz, um Foto Nr. 3973 zu machen und dachte mir, das Neubaugebiet ist ja schon für mich eine Art Verschandelung. Deswegen wollte ich zeigen, dass das Schöne der Natur, nämlich die gelben Blumen, durch das neue Wohngebiet in Meerholz gestört wird und bestimmt auch zerstört wurde. Das Neubaugebiet ist genau vor meiner Nase, ich hoffe, die Rehe, die ich immer sehe, sind nicht verschreckt worden.

2. Preis: Ole Kempf, 11 Jahre, Rodenbach

 

 

 

 

 

 

Storchenpaar auf Futtersuche -

 

aber  Vorsicht vor dem Autoverkehr
und den Strommasten!

 

(aufgenommen während einer Fahrradtour im September 2018 am Ortsrand von Erlensee in Richtung Rodenbach)

3. Preis: Antonio Caspari, 9 Jahre, Gelnhausen

 

 

 

 

Blaue Tupfen auf der frischen Wiese

 

Blau ist meine Lieblingsfarbe und das Grün sieht so frisch zum Anbeißen aus.

 

 

Altersklasse 3:  Jugendliche bis zu maximal 16 Jahren

1. Preis: Amelie Seifert, 14 Jahre, Schlüchtern

 

 

 

 

 

 

 

Bäume

Es werden so viele Wälder gerodet und Bäume gefällt. Aber Bäume sind so faszinierend, keiner ist gleich. Warum will man den Hambacher Forst roden? Man zerstört jahrtausende alte Bäume nur für mehr Geld?

2. Preis: Janina Harner, 14 Jahre, Steinau

 

 

 

 

 

 

Graswelten

Das Bild „Graswelten“ knipste ich am 30.06.2018 in der näheren Umgebung von Bad Soden Salmünster, bei den Hirschborn Teichen, bei einer Wanderung mit meiner Familie. Das Grasfeld wirkte wie ein Meer aus Gras, dass irgendetwas erzählen wollte, kräftig und gleichzeitig unruhig.

3. Preis: Maja Winter, 14 Jahre, Maintal

 

 

 

 

Winter in Maintal

 

In dem Moment war alles ruhig. Dabei streifte mein Blick die letzten Sonnenstrahlen des Tages, die noch einmal den  Schnee berührten.

 

Weitere, besonders schöne Bilder des Wettbewerbs werden demnächst veröffentlicht.