Lupe, Kescher, fertig los!

Fortbildung zum Lebensraum Wasser 

 

Pädagogische Fachkräfte u.a. aus Kindergärten, Tagesstätten und Grundschulen sowie interessierte Erwachsene erweitern ihr biologisches Wissen, erwerben zoologische Grundkenntnisse und erhalten praktische Tipps, wie Naturerfahrungen für Kinder an Bach und Teich erlebnisorientiert gestaltet werden können.

 

Termine

 

Mittwoch, 26. April 2017 | 9:30 Uhr – 15:30 Uhr

Presseecho 2017
Hanauer Anzeiger vom 28.04.2017.jpg
JPG-Datei [617.6 KB]

 

 

Mittwoch, 20. Sept. 2017 | 9:30 - 15:30 Uhr

 

Leitung:  Susanne Hufmann, Dipl.-Biol.

 

Kosten: 55 € / Person

 

Bitte frühzeitig anmelden!

 

Das mehrstündige Programm umfasst eine ausführliche Vorstellung der Tiere und Pflanzen der Gewässer. Deren Bestimmung erfolgt am Binokular, das faszinierende Einblicke in die Welt der Gewässerorganismen ermöglicht. So ist die Verwandlung der Libellenlarve in ein flugfähiges Insekt nur eines von vielen faszinierenden Naturschauspielen, auf die der Blick gelenkt werden soll.

 

Außerdem sind Beobachtungen über ein digitales Stereomikroskop möglich. Die Bilder werden auf eine Leinwand projiziert, um das besondere Verhalten der Wasserorgansimen zu studieren. Hinzu kommen kleine Versuche, die besondere Eigenschaften und Fähigkeiten der Wassertiere herausgreifen und verständlich machen. Außerdem findet eine Exkursion an einen nahegelegenen See statt. 

 

Die berufliche Weiterbildung findet in Kooperation mit dem Jugendamt des Main-Kinzig-Kreises statt und qualifiziert dazu, Erkundungen von Bach oder Teich eigenständig zu gestalten, mit unterschiedlichen Methoden biologisches Wissen zu vermitteln und kreative Prozesse in der Natur zu ermöglichen.

 

Programm

  • Kurzeinführung in die Tierwelt
  • Material & Arbeitsweise
  • Beobachten und Fangen von Organismen
  • Sichtung der Fänge
  • Bestimmung der Gewässerorganismen am Binokular
  • „Zoologisches" – Ausgewählte Tiere
  • Kleine Experimente
  • Basteltipps & Literatur
  • Seeexkursion

 

In kleinen Versuchen werden besondere Eigenschaften und Fähigkeiten der Wassertiere herausgegriffen und verständlich gemacht:

  • Der Raketenantrieb bei Insekten (Rückstoßprinzip)
  • Auf dem Wasser laufen (Oberflächenspannung)
  • Sauerstoff unter Wasser? (Atmung)

 

Hinweise für die Veranstaltung

Bitte an wetterfeste Kleidung / Gummistiefel denken!

 

Zielgruppe

Pädagogen, Erzieher/Erzieherinnen, Lehrer/Lehrerinnen bis zur 6. Klasse

und weitere Interessierte

 

Veranstaltungsort

GNA Geschäftsstelle im 1. Obergeschoss des Evangelischen Gemeindezentrums Rodenbach | Buchbergstr. 6 | 63517 Rodenbach

 

Leistungen

Seminarleitung, Kursmaterialien, Ausstattung, ausführliches Skript, Literatur, Exkursion zum See / Waldtümpel, Teilnahmebescheinigung und Getränke.

 

Bitte an eigene Mittagsverpflegung denken. 

 

Teilnahmerzahl

mindestens 4 Personen, maximal 8 Personen.

 

Für Gruppen oder Belegschaften bespw. von Kindergärten und Tagesstätten können gesonderte Termine vereinbart werden.

 

Die Teilnehmerzahl bewegt sich von mindestens fünf bis maximal 12 Personen, wobei Veranstaltungen bis zu 15 Personen auch in der jeweiligen Einrichtung möglich sind. 

 

Auskunft & Anmeldung:

Susanne Hufmann 

06184 - 99 33 797

gna.aue@web.de

Presseecho

Gezielte Fortbildung für Erzieher
Hanauer Anzeiger vom 25.04.2014.pdf
PDF-Dokument [411.0 KB]
Mit Lupe und Kescher den Lebensraum Wasser erkundet
Hanauer Bote vom 23.04.2014.pdf
PDF-Dokument [323.2 KB]
Teich genau unter die Lupe genommen
Gelnhäuser Tageblatt vom 20.04.2011 GNA.[...]
PDF-Dokument [1.6 MB]

Erzieherinnen aus dem Main-Kinzig-Kreis erweiterten bei einer Fortbildung rund um den Lebensraum Wasser ihr zoologisches Wissen. Mit von der Partie: Thi Quyen-Thuy Nguyen (Dritte von links) von der Fraport AG, die die Umwelt-bildungsangebote der GNA drei Jahre lang förderte. Foto: GNA Archiv