Mit der Wasserforscherkiste auf Tour

Das mobile Angebot und das damit verbundene Bildungskonzept orientiert sich an den Grundsätzen der "Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)".

Das Projekt. Ganz nach dem Motto „Nur das, was ich kenne, kann ich schätzen und schützen.“ ermöglicht die gemeinnützige GNA Kindern und Jugendlichen den Zugang zur belebten Natur. Seit 2012 ist die Wasserforscherkiste „auf Tour“. Das Ziel: Kindergärten, Tagesstätten und Schulen. In individuell vorbereiteten Veranstaltungen geht man gemeinsam mit Kindern, ErzieherInnen und Lehrer- Innen der Frage nach:

 

Was lebt in Bach und Teich? Wie kann man Bachflohkrebs, Wasserskorpion und Strudelwurm am besten beobachten und fangen? Tipps und Tricks helfen den kleinen und großen „Tümplern“. Denn das Artenspektrum ist von Gewässer zu Gewässer verschieden. Immer kommt es auf die äußeren Bedingungen an: Ist das Wasser kalt und sauerstoffreich –wie im Oberlauf eines Baches? Oder wärmer und sauerstoffärmer wie in einem Unterlauf? Gibt es viele oder keine Wasserpflanzen? Wie sieht die Bachsohle aus?

 

Ist das Interesse an der faszinierenden Unterwasserwelt geweckt, müssen viele Fragen beantwortet werden: „Was schwimmt denn da? Ist ein Wasserskorpion gefährlich? Und was macht die Fliegenlarve im Köcher?“

 

Gemeinsam werden Wassertiere bestimmt, Tümpelaquarien gebaut oder die Strömungsverhältnisse eines Baches erforscht. Kleine Versuche machen besondere Fähigkeiten der Wassertiere verständlich: sei es der „Raketen- antrieb“ bei Großlibellenlarven, die Atmung unter Wasser oder die Fähigkeit von Insekten, über das Wasser zu laufen.

 

Die Vorteile. Die Wasserforscherkiste ist mit allem ausgestattet, was man zur Erkundung eines Gewässers benötigt: Stereomikroskope, Aquarien, Kescher, Stand- und Becherlupen sowie Bestimmungshilfen für Kinder werden mitge- bracht und zur Verfügung gestellt. Zum Schluss erhält jedes Kind ein Wasser- forscherdiplom. Die Veranstaltungen finden von März bis Anfang Oktober statt.

 

Hier finden Sie weitergehende Informationen über 

Ausstattung

Programm

Lernziele

Presseecho

"Wassermonster" erleben
Hanauer Anzeiger vom 24.11.2012.jpg
JPG-Datei [624.2 KB]
"Tausendfüßler" erkunden Gartenteich
Hanauer Anzeiger vom 29.06.2012.jpg
JPG-Datei [471.3 KB]
Mit der Wasserforscherkiste auf Tour
Blickpunkt Rodenbach vom 29.06.2012.jpg
JPG-Datei [472.6 KB]
Den Teichungeheuern auf der Spur
Gelnhäuser Tageblatt EXTRA vom 20.06.201[...]
JPG-Datei [857.7 KB]
Kinder erkunden Bäche und Teiche
Hanauer Anzeiger vom 13.06.2012.jpg
JPG-Datei [489.2 KB]

 

Spenden willkommen!

Um das Angebot langfristig anbieten zu können, werden Spenden benötigt: GNA Spendenkonto 10 70 800, BLZ 506 636 99, Raiffeisenbank Rodenbach, Stichwort „Wasserforscherkiste“. Für eine steuerlich abzugsfähige Spendenquittung geben Sie bitte Ihre genaue Anschrift an. Herzlichen Dank!

 

Sofort spenden - einfach, sicher & schnell

Die Wasserforscherkiste finden Sie auch bei Spendenportal.de, dem Spenden-Netzwerk für Deutschland. Um sofort zu spenden, bitte Button anklicken. Wir garantieren, Ihre Spende kommt an!

 

 

Der Service von Spendenportal.de ist für die GNA kostenneutral. Ihr gesamter Spendenbetrag steht ohne Abzüge unserem Projekt zur Verfügung. Danke!