Wasserforschertage für die ganze Familie

 

Im Rahmen einer etwa zweistündigen Veranstaltung lernen Kinder und Eltern, Enkel und Großeltern die häufigsten Wassertiere kennen. Ob Insekt oder Krebs, Groß- oder Kleinlibelle, Wasserwanze oder Wasserkäfer: Das sichere Bestimmen stellt bald kein Problem mehr dar.

 

Nach einer kurzen Einführung kann jede(r) selbst „keschern“ und die gefangenen Organismen in Tümpelaquarien und unter Stereolupen lebend beobachten. Außerdem werden die wichtigsten Organsimen für die biologische Gewässergütebestimmung vorgestellt. Kleine Experimente runden das bunte Programm um den Lebensraum Wasser ab. Zum Schluss erhält jedes Kind ein Wasserforscherdiplom. 

 

 

Wenn wir auch in Ihrer Kommune oder bei Ihrer Veranstaltung einen Wasserforschertag für die ganze Familie durchführen sollen, sprechen Sie uns bitte an. Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro pro Person.

 

Wetterangepasste Kleidung und Schuhe (am besten Gummistiefel) werden empfohlen. Das Equipment zur Wassererforschung wird mitgebracht.

 

Auskunft & Anmeldung

Susanne Hufmann | 06184 – 99 33 797 | gna.aue@web.de

 

 

Ein voller Erfolg: 1. Wasserforschertag in Rodenbach im Sept. 2014
Zum Schluss gibt es ein Wasserforscherdiplom (c) GNA

Presseecho

Mit dem Kescher auf der Pirsch
Wasserforschertag der GNA am Beinholzsee - Forschernachwuchs begeistert dabei
Hanauer Anzeiger vom 22.04.2015.jpg
JPG-Datei [1.2 MB]
Wasserforschertag in Rodenbach
Hanauer Anzeiger vom 6.10.2014.jpg
JPG-Datei [557.2 KB]